KMU Planer

ohne Plan kein Weg

Konzept der „Modernen Budgetierung“

Das Thema Planung und Budgetierung wird auch weiterhin ein zentrales Thema im Controlling bleiben. Kürzlich stellte der Facharbeitskreis Moderne Budgetierung des Internationalen Controller Vereins ein White Pater zur Modernen Budgetierung zur Verfügung.

Beyond Budgeting  konnte sich praktisch kaum durchsetzen und  Better Budgeting stellt kein geschlossenes Konzept, sondern nur einen Oberbegriff für eine Vielzahl von Verbesserungsideen und -instrumenten zur Budgetierung dar. Somit fehlt es nach den Feststellungen im White Paper zur Modernen Budgetierung immer noch an einer gemeinsamen Klammer, ein problemadäquates Konzept, das auch in der Praxis anwendbar ist.

Diese vor allem für Controller unbefriedigende Situation wurde vom ICV in Zusammenarbeit mit der European Business School (EBS) sowie weiteren Wissenschaftlern und Praxisvertretern zum Anlass genommen, ein wissenschaftlich fundiertes, stimmiges und praxistaugliches Konzept zu entwickeln: die Moderne Budgetierung.

In dem Whitepaper werden Empfehlungen für die Gestaltung der Planungsprozesse und Planungsebenen sowie die Auswahl der Planungsinstrumente gegeben. Die Kernprinzipien sind Einfachheit, Flexibilität und Integration. Zusätzlich werden Empfehlungen zur Festlegung der wichtigsten Planungsinhalte gegeben. So sind im Kern die Wertschöpfung und Struktur abzubilden und statt vieler Detailmaßnahmen die Absichten hinter dem Plan klar zu äußern.

Das Konzept der Modernen Budgetierung soll den Unternehmen eine Orientierung liefern. Hierbei geht es vor allem darum, den Kern einer zeitgemäßen Planung und Budgetierung zu beschreiben und nicht darum, alle denkbaren Facetten und Ausprägungen einzubeziehen.

 Das White Paper zur Modernen Budgetierung steht auf der ICV-Website im Bereich „Controlling-Wissen“ zur Verfügung.

Mai 24, 2012 Posted by | Allgemein, Controller, Planung, wissen wie | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Working Capital Management

Spätestens seit der großen Finanzkrise ist das Thema Working Capital Management in aller Munde, geht es doch hier darum, die Kapitalbindung zu verringern und die Liquidität zu verbessern. Ziel des Working Capital Managements ist es, die Durchlaufzeit des im Umlaufvermögen gebundenen Kapitals so gering wie möglich zu halten.

Drei Bereiche sind dabei von enormer Bedeutung:
1. Bestandsmanagement
2. Forderungsmanagement
3. Verbindlichkeitenmanagement

Das Bestandsmanagment befasst sich mit der Reduzierung des Lagerbestands bei gleichbleibender oder sogar verbesserter Lieferfähigkeit. Das Bestandsmanagement erfolt in der Regel in 3 Prozessschritten: Bedarfsplanung – Bestandsplanung – Beschaffungsplanung. Diese Prozesse werden in den meisten Fällen durch entsprechende Software unterstützt.

März 31, 2011 Posted by | Allgemein, Controller, Planung, wissen wie | , | Hinterlasse einen Kommentar

neue verbesserte Professional Planner Version

Winterheller hat gemeinsam mit seinen Kunden an Verbesserungen gearbeitet. Ab sofort steht wohl eine neue free version des Professional Planner zur Verfügung.

Jedenfalls wird dies in der Xing-Gruppe Controlling so angekündigt.

August 13, 2009 Posted by | Professional Planner | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flüssig trotz Krisenzeiten

Besonders in wirtschaftlich schlechten Zeiten ist eine mangelhafte Finanzplanung die Archillesferse für viele Unternehmen. Umso wichtiger ist es die Liquiditätsplanung im Auge zu behalten und mit Hilfe professioneller Instrumente zu optimieren. Mittlerweile gibt es viele Planungssysteme, mit denen man seine Einnahmen und Ausgaben richtig planen und auch das Forderungsmanagement in den Griff bekommen kann.

Besonders in Krisenzeiten ist die Liquiditätsplanung eine Kernaufgabe in den Unternehmen.

Juni 23, 2009 Posted by | Allgemein, Planung | , | Hinterlasse einen Kommentar

Schnellkurs Businessplanung

Für eine Vorlesung muß man nicht unbedingt in die Universität. Die LMU München veröffentlicht über den iTunes Store im Bildungsbereich Vorlesungen.

Der Vortrag von Anne Burger bietet in 130 Minuten einen kompakten Überlick zum Thema Finanzplanung.

Vorlesung Businessplanung an der LMU München

Mai 26, 2009 Posted by | Planung, Video | , | Hinterlasse einen Kommentar