kurzfristige Liquiditätsplanung

Bei der Arbeit mit Professional Planner stösst man oft an Grenzen, wenn es um die Liquiditätsplanung geht, insbesondere bei der Frage nach einer kurzfristigen Liquiditätsvorschau. Eine Liquiditätsvorschau ist im Standard immer nur auf Monatsbasis und als Cashflow möglich. Zahlungsströme lassen sich nur sehr schwer überhaupt darstellen.

Jetzt gibt es von Winterheller ein neues Tool: Professional Treasury soll wochengenau und nahtlos die kurz- und langfristige Cash-Situation des Unternehmens wiedergeben. Dabei werden sowohl bestehende offene Posten als auch Aufträge/Bestellungen und Plan-Liquiditätsströme integrativ berechnet. Und für alle Professional Planner Freunde die gute Nachricht, Professional Treasury verwendet die Kalkulationsengine von Professional Planner und verwendet Rechenschemata (BCL’s).

Mehr Informationen findet man hier: Factsheet Professional Treasury

Advertisements

Flüssig trotz Krisenzeiten

Besonders in wirtschaftlich schlechten Zeiten ist eine mangelhafte Finanzplanung die Archillesferse für viele Unternehmen. Umso wichtiger ist es die Liquiditätsplanung im Auge zu behalten und mit Hilfe professioneller Instrumente zu optimieren. Mittlerweile gibt es viele Planungssysteme, mit denen man seine Einnahmen und Ausgaben richtig planen und auch das Forderungsmanagement in den Griff bekommen kann.

Besonders in Krisenzeiten ist die Liquiditätsplanung eine Kernaufgabe in den Unternehmen.